Sicher reich werden
Investieren als Business
Cashflow-Quadrant
Weltdepot
Geld verdienen im Internet
Reich durch Trading
Erfolgreich in die Selbständigkeit
Wie kann man Millionär werden? - Teil1
Wie kann man Millionär werden? - Teil2
Die Superreichen
Regeln des Reichtums
Zitate über Erfolg und Geld
Reichtum durch Glück
Psychisches Einkommen
Impressum


Wohlstand durch Aktien

Blog - finanziell umdenken!></a>
<br>

<a HREF=Das Blog - finanziell umdenken!

Passiver Geldfluss></a>
<br>

<a HREF=Haben Sie bereits passive Geldflüsse erschaffen?

Durch Trading reich werden

Nur sehr wenige Menschen schaffen es schnell reich zu werden. Allerdings gibt es Möglichkeiten in Zeiträumen von einigen Jahren etliches an Vermögen aufzubauen und damit zwar langsam, aber sicher reich zu werden. Eine Methode ist Geld in Dividenden-Aktien oder Aktien-ETFs mit Dividendenausschüttungen zu investieren. Wenn neben frischem Geld noch die Dividendenausschüttung gleich wieder reinvestiert wird, wird man langfristig unweigerlich finanziell wohlhabend. Mit dieser Methodik kann man relativ ruhig agieren und es ist keine Hektik beim investieren notwendig. Geld zu investieren und regelmäßige Dividendenzahlungen zu erhalten ist eine Form des passiven Einkommens.

Wem das langfristige Investieren zu langsam geht, der kann auch versuchen mit kürzerfristigen Kursschwankungen Geld zu verdienen. Die Spanne erstreckt sich vom Day-Trader über den Swing-Trader bis hin zum Trendfolger. Der Day-Trader handelt innerhalb eines Tages Kursbewegungen von Aktien oder Devisen und stellt die Position am Ende des Tages im Standardfall wieder glatt.

Das heißt, er verkauft dann alle offenen Positionen. Der Swing-Trader ist meist für mehrere Tage mit Positionen im Markt und versucht die üblichen Wellenbewegungen gewinnbringend zu nutzen. Der Trendfolger wartet auf einen klaren Auf- oder Abwärtstrend, um dann in den Markt einzusteigen.
Die Trader nutzen dabei als Handwerkszeug auch Derivate wie Optionsscheine (Call auf steigende Kurse und Put auf fallende Kurse), Hebel-Zertifikate oder CFDs (Contract For Difference). Für den Zeitraum von einigen Tagen oder wenigen Wochen kann man mit sogenannten short-ETFs auch auf fallende Aktienindizes (zum Beispiel DAX oder S&P 500) setzen. Je nach Risiko lassen sich an einem Tag auf diese Weise durchaus einige hundert Euro gewinnen, aber natürlich auch verlieren.

Das größte Handelsvolumen gibt es am Devisenmarkt oder auch Foreign Exchange Market bzw. Forex genannt. Hier werden Devisenpaare gehandelt. Der Handel mit Währungen hat keine feste Handelsbörse an einem bestimmten Ort, weil der Devisenhandel quasi rund um die Uhr stattfindet. Mit einem Tagesumsatz von über 5 Billionen US-Dollar gilt der Devisenmarkt als der größte Finanzmarkt der Welt.
Wichtig ist hier auf eine Handelsplattform zurückzugreifen, die niedrige Spreads (das heißt, die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufkurse ist möglichst gering) und einen qualifizierten Kundensupport vorweisen können.
Möglichst schnelle Ein- und Auszahlungen sowie viele liquide Währungspaare sind ebenfalls Kriterien, auf die ein Devisenhändler achten sollte.

Statistiken zeigen, dass die weitaus größte Mehrheit der Trader langfristig nicht erfolgreich sind. Zwar sind kurzfristig Gewinne möglich, aber ohne ein erprobtes Handelskonzept wird man mögliche Anfangs-Gewinne wieder an den Markt zurückerstatten. Meist bleibt es nicht dabei und oft endet die erfolglose "Trader-Karriere" erst, wenn hohe Schulden entstanden sind. Nicht zu vernachlässigen sind die emotionalen Höhen und Tiefen, die man je nach Verlauf der Trades erlebt, falls man quasi permanent vor dem PC oder Notebook sitzt bzw. auf sein SmartPhone schaut. Eine Weile findet man das spannend, aber über längere Zeit hinweg können sich die ständigen Adrenalin-Ausstöße nachteilig auf die Gesundheit auswirken.

Wer sich ernsthaft mit dem Trading beschäftigen möchte, der sollte sich Zeit lassen. Er sollte eine Systematik entwickeln, mit der Trades über längere Zeiträume nachweislich profitabel sind. Am besten ist, das eigene Handelssystem über Jahre zurück mit verschiedenen Backtests zu prüfen. Wenn das der Fall ist, muss konsequent nach nur diesem Handelssystem getraded werden.
Grundsätzlich muss man sich auf dem Weg zum Trader umfassend informieren, viel lesen und vielleicht auch mal ein Seminar besuchen. Damit erlangt man immer mehr auch die Denkweise eines Traders, was sehr wichtig ist.
So bietet Trading - Geheimnisse für Einsteiger einen Videolehrgang, welcher einem das Handeln am Finanzmarkt (Forex, Devisen, Aktien, CFDs, Rohstoffen) Klick-für-Klick beibringt. Der Videokurs ist aufeinander aufbauend, sehr umfangreich und ausführlich.

Gleichzeitig sollte man sich jedoch davon verabschieden hohe Gewinne in kurzer Zeit zu erzielen. Sondern die mehrheitlich kleinen Gewinne überwiegen über die selbst dann nicht ausbleibenden Verluste und sorgen für ein kleines, aber stetiges Einkommen, welches über längere Zeiträume auch gar nicht mehr so klein bleiben muss. Wer diesen Weg bis dahin geschafft hat, kann tatsächlich langsam, aber ziemlich sicher reich werden.

Trading mit System
Nur etwa fünf Prozent der Anleger erwirtschaften nachhaltige Profite, weil Sie eine krisensichere Strategie haben und sich immer weiterbilden. Sie gehören zu den Gewinnern an der Börse, da Sie in Ihre Ausbildung investieren.
Für Ihren finanziellen Erfolg brauchen Sie nur eine erfolgreiche Strategie und den Zinseszinseffekt. Lernen Sie das Traden mit System in einem umfassenden Onlinekurs, der selbst für Einsteiger sämtliches Basiswissen vermittelt, um unter dem Strich erfolgreiche Trades durchführen zu können. Mit dem erlernten Wissen sind Sie in der Lage in den Märkten Aktien, Devisen oder Rohstoffen erfolgreich zu agieren. Nur wenn Sie sich intensiv mit den Details beschäftigen, können Sie zu den fünf Prozent Gewinnern beim Trading gehören.

Einen schönen Einblick, wie der Alltag eines Traders aussehen kann, gibt das Buch: Das Tradingtagebuch: So funktioniert echtes Trading in der Praxis. Dort liest man nicht nur Details, auf die man beim Trading beachten muss, sondern erfährt gleichzeitig, dass Trading nicht besonders hektisch oder nervenaufreibend sein muss.

Haftungsausschluss
Hier ist lediglich die subjektive Meinung des Autors zu lesen. Daher übernimmt der Autor keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Impressum